BA11 power supply 2

Parent Category: How-to's Category: DEC hardware errors, and how to repair them Written by Thomas Höffken

Symptome:

PDP11/34 lässt sich nicht einschalten. Das Hauptrelay schaltet nicht ein.

Analyse:

Ergebnis:

Im eingeschalteten Zustand beträgt die Signalspannung 4.1. Es sollten aber 5V anliegen. Die Spannung ist zu niedrig. Eine AC Messung mit dem Digitalmultimeter ergab eine Restwelligkeit von 1.4V. Für ein stabilisiertes Netzteil zu viel.

Der Sieb-ELKO wird betrachtet:

Ausgebaute Leiterplatte Hauprelayansteuerung der BA11

Das Foto zeigt, das die Gummidichtung des ELKO's aus de Becher herausgequollen ist. Dadurch trocknet der Elko aus und die Kapazität nimmt drastisch ab.

 

Ausgebauter Sieb-ELKO

Reparatur:

Der Sieb-ELKO wurden gegen ein Vergleichstype 47µF 70V ausgetauscht.

 

Leiterplatte mit ausgetauschem ELKO

Inbetriebnahme:

Bevor das Netzteil wieder in die 11/34 eingebaut wurden wurden die ELKO-Spannung und die Signaleingangsspannung des Solid State Relay gemessen. Die ELKO-Spannung beträgt jetzt 28V und die Signaleingansspannung Solid State Relay beträgt jetzt 5.1V. Die Restwelligkeit die mit der AC -Messung des DMM getätigt wurde, beträgt jetzt 0.1V.

Weitere Beobachtung:

Das Hauptrelay schaltet jetzt wieder ein.

Nach dem Einbau konnte die 11/34 wieder in Betrieb genommen werden.

Laufende PDP11/34

 

Dokumentation:

1134A Power Supply Assy Field Maintenance Print Set (Jan 1977, MP00270)